24.07.2014 |

Zuspruch zur IG Metall

Auch für Ferienjobber gilt der Tarifvertrag

Foto: Fotolia; Eberhard Kraft

Tausende Schüler und Studierende sind in den Ferien wieder in den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie als Ferienjobber eingesetzt. Ihre Motive: Überbrückung des Übergangs von der Schule in die Ausbildung oder ins Studium.

mehr

17.07.2014 |

Ratgeber "Bildungsurlaub"

Wie man bezahlte Lernzeit nimmt

Foto: PantherMedia.

Ob Computer-Workshop oder Sprachkurs in der Toskana: Wer sich weiterbilden und etwas für seine Karriere tun möchte, kann dafür Sonderurlaub beantragen - was viele Arbeitnehmer nicht wissen. Unser Ratgeber "Bildungsurlaub" gibt Tipps für einen reibungslosen Ablauf der bezahlten Lernzeit.

mehr

16.07.2014 |

Tipps für Ferienbeschäftigte

Was beim Ferienjob zu beachten ist

Foto: Iakov Filimonov / PantherMedia.

Sommer- und Semesterferien sind nicht nur eine gute Gelegenheit Sonne zu tanken, sondern auch, um die Finanzen durch Ferienjobs aufzubessern. Doch ab wann muss man Beiträge zu Renten- oder Krankenversicherung bezahlen? Wir haben einige Informationen rund um den Ferienjob zusammengestellt.

mehr

15.07.2014 |

Voestalpine Birkenfeld: klares Votum der IG Metall Mitglieder

Das ist Solidarität: 98,7 Prozent für Verhandlungsergebnis

Foto: IG Metall

"Das ist ein klares Zeichen von Solidarität und Zusammenhalt" freut sich IG Metall Verhandlungsführer Uwe Zabel (Bezirksleitung Mitte) über die hohe Zustimmung der IG Metall-Mitglieder bei voestalpine in Birkenfeld zum erzielten Verhandlungsergebnis. In dem geheimen Mitgliedervotum stimmten 98,7 Prozent für die Annahme des Verhandlungsergebnisses für einen Anerkennungs- und Überleitungstarifvertag  der IG Metall. Dieses sieht unter anderem eine schrittweise Angleichung an die Flächentarifverträge der Metall- und Elektroindustrie in Rheinland-Pfalz vor.

mehr

10.07.2014 |

Saarländische Stahlindustrie

Tarifkommission fordert 5 Prozent

Foto: IG Metall.

Um fünf Prozent sollen Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütung steigen. Zusätzlich sollen Verbesserungen bei der Altersteilzeit und tarifliche Regelungen für den Einsatz von Werkvertragsbeschäftigten durchgesetzt werden. Das sind die Forderungen für die saarländische Stahlindustrie, wie sie Tarifkommission der IG Metall am 4. Juli in Kirkel beschlossen hat.

mehr

09.07.2014 |

Mehr Geld, Altersteilzeit, Übernahme und Regeln bei Werkverträgen

Ergebnis in der nordwestdeutschen Stahlindustrie

Warnstreik bei Outokumpu Nirosta

In Gelsenkirchen hat die IG Metall ein Ergebnis für die 75.000 Beschäftigten in der nordwestdeutschen Stahlindustrie erzielt. Danach erhalten sie ab diesem Monat 2,3 Prozent mehr Lohn und Gehalt und ab Mai 2015 weitere 1,7 Prozent. Alle Azubis erhalten 36 Euro mehr. Außerdem wurden Regelungen zum Altersausstieg, zur Übernahme und zum Einsatz von Werkvertragsbeschäftigten vereinbart. Im Bezirk Mitte profitieren von diesem Abschluss die Beschäftigten von Outokumpu Nirosta im hessischen Dillenburg. Sie hatten am 1. Juli die Warnstreiks eröffnet und damit entscheidend dazu beigetragen, dass die Arbeitgeber sich schließlich bewegten.

mehr

08.07.2014 |

Verhandlungsergebnis bei voestalpine in Birkenfeld

Erfolg durch Solidarität – YES WE CAN!

Der Einstieg in den Flächentarifvertrag für den rheinland-pfälzischen Automobilzulieferer voestalpine Stamptec Birkenfeld ist geschafft. Die IG Metall erzielte am vergangenen Donnerstag ein Verhandlungsergebnis für einen Anerkennungs- und Überleitungstarifvertrag zu den Flächentrifverträgen der Metallindustrie.

mehr

04.07.2014 |

Debatte zu Tarifforderungen in der Metall- und Elektroindustrie

Wem gehört deine Zeit?

Foto: IG Metall.

Mehr als ein halbes Jahr vor Ende der Friedenspflicht haben die Tarifkommissionen der IG Metall im Bezirk Mitte mit ihrer Forderungs-Diskussion über die Themen der Tarifrunde 2015 begonnen. Nach Einschätzungen der Betriebe und Verwaltungsstellen wurde klar: Neben einer Entgelterhöhung, über die im Herbst konkreter beraten werden soll, spielte das Thema Arbeitszeit eine Rolle.

mehr

02.07.2014 |

Was sich ändert

Ratgeber: Neue Rente

Foto: PantherMedia - Wolfgang Hanikel.

Ab 1. Juli können Beschäftigte, die 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben, früher und ohne Abschläge in Rente gehen. Mütter erhalten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, einen zusätzlichen Rentenpunkt. Auch künftige Erwerbsgeminderte profitieren vom "RV-Leistungsverbesserungsgesetz". Die IG Metall erklärt was sich ändert.

mehr

02.07.2014 |

Tarifrunde Stahl NRW

Warnstreik: Outokumpu Nirosta geht voran

Foto: Andrea Theiß.

260 Beschäftigte von Outokumpu im hessischen Dillenburg machten den Anfang: Im ersten Warnstreik der Tarifrund Stahl NRW legten sie am 1. Juli zwischen 13 und 15 Uhr die Arbeit nieder. "Keine Anlage ist mehr in Betrieb", berichtete der Betriebsratsvorsitzende Ralf Heppenstiel. Weil das Werk voll ausgelastet sei, versetze schon ein Warnstreik dem Unternehmen "wirtschaftliche Nadelstiche".

mehr

01.07.2014 |

metallzeitung Juli 2014

Bezirk Mitte in der metallzeitung

Unsere Themen in der metallzeitung im Juli 2014:

  • Wem gehört Deine Zeit?
  • Orientierung zum Berufseinstieg: Das Projekt Beruf.Bildung.Zukunft.

herunterladen

25.06.2014 |

voestalpine Birkenfeld

Warnstreik verschafft Respekt

Foto: IG Metall.

Am 17. Juni führte die Belegschaft von voestalpine Stamptec den ersten Warnstreik seit bestehen des Betriebs durch. Dafür unterbrach der Betriebsratsvorsitzende die gleichzeitig stattfindende Betriebsversammlung. Dem Aufruf der IG Metall zum Warnstreik folgten fast alle der rund 500 Beschäftigten.

mehr

16.06.2014 |

Whitesell in Beckingen

Beschäftigte protestieren vor saarländischem Landtag

Foto: IG Metall.

Mehr als 300 Beschäftigte der Beckinger Schraubenfabrik haben am 11. Juni 2014 vor dem Landtag in Saarbrücken gegen die verfehlte Firmenpolitik von Whitesell demonstriert und den im Parlament vertretenen Parteien eine Resolution überreicht.

mehr

12.06.2014 |

Warnstreik gegen Standortverlagerung

DURA-Belegschaft kämpft um die Zukunft

Foto: IG Metall.

Ein starkes Zeichen gegen die Verlagerung ihres Standorts setzten am 12. Juni die Beschäftigten von DURA Automotive Systems in Gehren. Da der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen mit der IG Metall nicht bereit war verbindliche Aussagen zur Zukunft von Standort und den Arbeitsplätzen zu treffen, wehrten sich die Beschäftigten mit einem ersten Warnstreik.

mehr

12.06.2014 |

Interview mit Dieter Seidel

"Alle Räder standen still"

Foto: Frank Rumpenhorst.

Wir haben Dieter Seidel von Daimler in Kassel gefragt, welche Erinnerungen er an den Streik für die 35-Stunden-Woche hat und was das mit der heutige Diskussion über Arbeitszeit und mehr Flexibilität zugunsten der Beschäftigten zu tun hat.

zum Interview

05.06.2014 |

IG Metall, Betriebsräte und Belegschaft erhöhen den Druck

Whitesell gefährdet Standorte, Arbeitsplätze und Kundenbeziehungen

Die IG Metall und die Betriebsräte in den vier deutschen Whitesell-Standorten verschärfen ihren Konflikt mit der Geschäftsleitung des Verbindungselemente-Herstellers. In den vier Standorten werden diese Woche die Betriebsversammlungen fortgesetzt, in denen die Belegschaften noch einmal ihre Forderungen gegenüber dem Unternehmen deutlich machen werden.

mehr

04.06.2014 |

Diskussion um die Folgen des EEG

Die Energiewende richtig machen!

Foto: Thomas Knauer/Panthermedia.

Das Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG), das am 1. August 2014 in geänderter Fassung in Kraft treten soll, wird weitreichende Auswirkungen für das Leben und Arbeit in Deutschland haben. Vom Erfolg des komplexen industrie- und klimapolitischen Projekts Energiewende hängen tausende von Arbeitsplätzen ab. Damit die Beschäftigten am Ende nicht in die Röhre gucken mischt sich die IG Metall im Bezirk Mitte intensiv in die Diskussionen mit Politik und Wirtschaft ein. Mit einer Tagung am 17. Juli in Gießen-Kleinlinden soll diese Diskussion jetzt für einen größeren Kreis an Interessierten in Hessen geöffnet werden.

mehr

01.06.2014 |

IG Metall verhindert Arbeitsplatzabbau

Produktionsstandort von ALSA bleibt erhalten

Foto: IG Metall.

Am 28. Mai konnten IG Metall und Betriebsrat mit der Geschäftsleitung der ALSA GmbH (Birkenstock-Gruppe) ein umfangreiches Regelungspaket zum Erhalt des Standorts in Uerzell abschließen. "Diese Einigung wurde möglich, da die Geschäftsleitung ihre im Juni 2013 gefällte Entscheidung, den Standort in Uerzell zu schließen und alle Arbeitsplätze abzubauen, zurückgenommen hat", erklärt Daniel Müller von der IG Metall Hanau-Fulda.

mehr

01.06.2014 |

metallzeitung Juni 2014

Bezirk Mitte in der metallzeitung

Unsere Themen in der metallzeitung im Juni 2014:

  • Bezirkskonferenz: Solidarität in Europa
  • Die Energiewende richtig machen!
  • Flächentarifvertrag bei Federal Mogul gesichert

herunterladen

28.05.2014 |

Fragen und Antworten zu den Rentenplänen der Regierung

Was steckt im neuen Renternpaket?

Die Regierung will in der Rentenpolitik ein neues Paket schnüren. Wer 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt hat, soll früher und ohne Abschläge in Rente gehen können. Und für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, sollen Mütter einen zusätzlichen Rentenpunkt erhalten. Die IG Metall beantwortet die wichtigsten Fragen.  

mehr

27.05.2014 |

IG Metall fürchtet Arbeitsplatzabbau

Whitesell verspielt jegliches Vertrauen

Die Beschäftigten, der Betriebsrat und die IG Metall sind besorgt, dass es durch die undurchsichtige Geschäftspolitik des Geschäftsführers von Whitesell, Neil Whitesell, zu massiven Arbeitsplatzverlusten beim Automobilzulieferer kommen könnte. In den letzten Wochen haben hochrangige Kunden aus der Automobilbranche ihre Geschäftsbeziehungen zu Whitesell eingestellt.

mehr

24.05.2014 |

Aktionstag bei Siemens am 23. Mai

Beschäftigte protestieren gegen Umbau

Der geplante Umbau von Siemens beunruhigt und verunsichert die Beschäftigten. Tausenden soll der Stuhl vor die Tür gesetzt werden. Beim bundesweiten Aktionstag machten sich am 23. Mai die Beschäftigten an vielen Siemensstandorten ihrem Ärger Luft.

mehr

23.05.2014 |

Informationstag an der Fachhochschule Kaiserslautern

IG Metall informiert Studierende

Studierende im Gespräch mit der IG Metall (Fotos: IG Metall).

Am 20. Mai stattete die IG Metall der Fachhochschule Kaiserslautern einen Besuch ab, um die Studierenden rund um das Thema Studium und Berufsstart zu informieren. Organisiert wurde der Informationstag vom Studierendennetzwerk der IG Metall im Bezirk Mitte, mit Unterstützung der IG Metall Kaiserslautern, IG Metall Bezirksleitung Mitte und des DGB Kaiserslautern.

mehr

22.05.2014 |

Das Jugendcamp im Bezirk Mitte

Mellnau 2014

Vom 27. bis 29. Juni findet in Mellnau wieder das Jugendcamp der IG Metall im Bezirk Mitte statt. In diesem Jahr steht Mellnau ganz im Zeichen der Jugendkampagne Revolution Bildung.

mehr

21.05.2014 |

35-Stunden-Woche im Bezirk Mitte

Der Kampf um die 35-Stunden-Woche im Bezirk Mitte

Vor 30 Jahren, am 21. Mai 1984, begann in Hessen der Streik für die 35-Stunden-Woche. Sechs Wochen später war einer der wichtigsten Tariferfolge der Nachkriegsgeschichte erkämpft. Im damaligen Bezirk Frankfurt (heute Bezirk Mitte) lag mit Hessen das größte Streikgebiet der IG Metall.

Interview mit Zeitzeugen, Bilder, ein Video, eine Dokumentation und mehr auf der Sonderseite zur 35-Stunden-Woche.

20.05.2014 |

BJA Mitte verabschiedet Resolution

IG Metall Jugend Mitte fordert Mindestlohn ohne Ausnahmen

BJA Mitte

Die Diskussion um den Mindestlohn reißt nicht ab. So haben auch die Delegierten des Bezirksjugendausschusses (BJA) im IG Metall Bezirk Mitte am vergangenen Wochenende über die Ausnahmeregelungen des Mindestlohns diskutiert. Sie haben im Namen der rund 10.000 Auszubildenden in Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles aufgefordert, die Ausnahmeregelungen beim Mindestlohn für Jugendliche unter 18 Jahre aufzuheben.

Bezirksjugendsekretär Javier Pato-Otero erklärte: „Der Gesetzentwurf von Frau Nahles hat nichts mit dem von den Gewerkschaften geforderten Mindestlohn zu tun. Die Begründung der Bundesregierung, Jugendliche sollten vom Mindestlohn ausgenommen werden, damit der Anreiz eine Berufsausbildung zu beginnen weiterhin bestehen bliebe und sie nicht in einem besser bezahlten Aushilfsjob arbeiteten, zeigt deutlich, wo das Problem liegt: Nicht der Mindestlohn ist zu hoch, sondern die Ausbildungsvergütungen sind in vielen Branchen nicht existenzsichernd, Ausbildungsplätze stehen nicht ausreichend zur Verfügung und Perspektiven nach der Berufsausbildung sind auch nicht selbstverständlich.“

mehr

20.05.2014 |

Metall- und Elektroindustrie: 2,2 Prozent mehr und Forderungsdiskussion für 2015

Besser mit Tarifvertrag!

Ab 1. Mai 2014 sind die Tariflöhne in der Metall- und Elektroindustrie um 2,2 Prozent gestiegen. In 2013 waren die Tarifeinkommen in der Branche bereits um 3,4 Prozent gestiegen. Bei einer Preissteigerung von 1,5 Prozent blieb den Beschäftigten 2013 damit ein realer Entgeltzuwachs von 1,9 Prozent.

Die Diskussion um eine Tarifforderung für 2015 ist schon im Gange.

mehr

19.05.2014 |

Tarifeinigung bei Federal Mogul in Herdorf

Tarifergebnis mit großer Mehrheit angenommen

Die IG Metall-Mitglieder bei Federal Mogul haben am vergangenen Donnerstag mit überwältigender Mehrheit (97,4 Prozent) das nach mehrstündigen Verhandlungen erzielte Tarifergebnis angenommen. Damit konnte der Konflikt zugunsten der Arbeitnehmer beigelegt werden.

Zuvor hatte die Belegschaft zusammen mit ihrem Betriebsrat und der IG Metall die Rückkehr zum Flächentarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie gefordert.

Teil der Vereinbarung ist unter anderem, dass die Arbeitszeit um 2,5 Stunden angehoben wird, um das hohe Auftragsvolumen abarbeiten zu können. „Wir freuen uns, dass wir eine Regelung getroffen haben, die die Arbeitszeit ab dem 01. Januar 2016 auf die  35-Stunden-Woche zurückführt“, sagt Bruno Köhler, Betriebsratsvorsitzender bei Federal-Mogul in Herdorf.

16.05.2014 |

IG Metall auf Fimenkontaktmesse vertreten

Bezirk Mitte informiert Studierende

„Ich bin als Werksstudent bei einem Unternehmen beschäftigt. Ich habe mich schon öfter gefragt, ob mit meinem Arbeitsvertrag alles ok ist. Denn mein Urlaub ist mit meinem Entgelt abgegolten“, so ein junger Student auf der Treffpunkt Messe in Kaiserslautern, der den IG Metall Messe-Stand besuchte.

Die IG Metall war dieses Jahr erstmalig auf der Firmenkontaktmesse vom 13.-14. Mai in der Pfalz vertreten. Neben den 50 Unternehmen, die Nachwuchs suchten, versorgte die IG Metall die Absolventinnen und Absolventen, wie auch Studierende mit Informationen rund um die Themen Einstiegsgehälter, Arbeitsvertrag, Werksvertrag und Praktikum.

mehr

13.05.2014 |

64. ordentliche Bezirkskonferenz

Zeit für neue Arbeitszeitdebatte: Neue Kultur der Flexibilität

Auf der 64. ordentlichen Bezirkskonferenz des IG Metall Bezirks Mitte in St. Ingbert unter dem Titel „Mehr Demokratie in Betrieb und Gesellschaft“ hat IG Metall-Bezirksleiter Armin Schild den Beginn einer Debatte um eine neue Kultur flexibler Arbeitszeiten und individuelle Arbeitszeitverkürzung im Vorfeld der Tarifbewegung 2015 gefordert.

Vor rund 120 Delegierten aus Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen verkündete er, die IG Metall sei 30 Jahre nach Einführung der 35-Stunden in einer historischen Situation, erneut eine Arbeitszeitdebatte zu führen. „Ein verbrieftes Recht auf eine abgesenkte Vollzeit mit Lohnausgleich könnte zu einer neuen Kultur flexibler Arbeitszeiten führen“, hob Schild hervor. Diese sei sicher nicht in einer Tarifrunde durchzusetzen, sondern müsse zum mittelfristigen Ziel der kommenden Tarifbewegungen werden. Deshalb müsse die IG Metall ihre tariflichen Arbeitszeitforderungen einbetten in die gesellschaftliche Debatte um flexible Übergänge in die Rente und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

mehr

13.05.2014 |

Georg Bernard-Plakette zum 8. Mal verliehen

Netzwerk für Demokratie und Courage erhält Georg Bernard-Plakette

Die IG Metall Bezirk Mitte würdigt die Arbeit des Netzwerkes für Demokratie und Courage Saar e.V. (NDC) mit der diesjährigen Verleihung der Georg Bernard-Plakette des IG Metall-Bezirks Mitte. Das saarländische Netzwerk tritt mit viel Hingabe und Engagement für Toleranz und Solidarität ein.

Seit 1999 setzt es demokratiefördernde Bildungsarbeit an Schulen und Ausbildungseinrichtungen um. Bundesweit einmalig ist die Erweiterung ihrer Angebote auf Vereine, Sportler, Eltern und Trainer seit 2011. Mit dem Pilotprojekt „TOR – Team ohne Rassismus“ leiste das Netzwerk Demokratie und Courage Saar e.V. vorbildliche Arbeit, die bundesweit Schule machen könne, betonte IG Metall-Bezirksleiter Armin Schild bei der Preisverleihung in St. Ingbert.

mehr

06.05.2013 |

1. Mai: Maikundgebungen im Bezirk Mitte

Für ein Europa mit Zukunft!

Maikundgebung in Frankfurt.

Unter dem Motto "Für ein Europa mit Zukunft – sozial, gerecht, demokratisch!"  demonstrierten am 1. Mai Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in ganz Deutschland. Im Bezirk Mitte (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen) nahmen 50.500 Menschen an den Kundgebungen und Demonstrationen des DGB teil.

mehr

01.05.2014 |

metallzeitung Mai 2014

Bezirk Mitte in der metallzeitung

Unsere Themen in der metallzeitung im Mai 2014: 

  • Forum Betriebs- und Tarifpolitik
  • "Arbeitszeitverkürzubng ist hochaktuell" (Interview mit Armin Schild)
  • Mehr Geld ab Mai in der Metall- und Elektroindustrie

herunterladen

27.04.2014 |

Erster Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf verstorben

Wir trauern um Claif Schminke

Claif Schminke.

Mit großer Trauer hat die IG Metall die Nachricht vom plötzlichen Tod von Claif Schminke, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Verwaltungsstelle Betzdorf, zur Kenntnis genommen. Mit Schminke verliert die IG Metall einen herausragenden Streiter für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt guter Jobs in einer strukturschwachen Region.

Nach seiner Ausbildung zum Fliesenleger und verschiedenen beruflichen Stationen engagierte Schminke sich unter anderem als Betriebsratsvorsitzender der Firma Aeoroquip und als Vorsitzender des DGB-Ortskartells in Hannoversch Münden. Nach seinem Besuch der Akademie der Arbeit im Jahr 2001 begann Claif Schminke seine hauptamtliche Gewerkschaftslaufbahn als Gewerkschaftssekretär bei der IG BAU. 2008 wechselte er zur IG Metall Verwaltungsstelle Betzdorf. Seit 2012 hat Claif Schminke die Geschicke der Verwaltungsstelle Betzdorf erfolgreich geleitet. Dabei standen die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stets im Vordergrund seines Handelns. Schminke hat die IG Metall in der Region hervorragend vertreten und den Kontakt zu Politik wie Unternehmen auf Augenhöhe gepflegt. Vor allem hat er viel für die Menschen erreicht.

Unser Mitgefühl gilt der Familie des Verstorbenen.

25.04.2014 |

Gardner Denver in Simmern

Zukunftsicherung durchgesetzt

Am 25. April einigte sich die IG Metall Bezirksleitung Mitte mit der Geschäftsleitung der Gardner Denver Deutschland GmbH auf einen Zukunftssicherungs- und Sozialtarifvertrag für den Standort Simmern/Hunsrück. In einer Urwahl hatten zuvor 97,2 Prozent der IG Mitglieder der IG Metall bei Gardner Denver Simmern für Annahme des Verhandlungsergebnisses gestimmt. Bereits im Januar war eine vorläufige Einigung zur Zukunft des Standortes getroffen worden, die eine Standortsicherung bis 2019 vorsieht. Diese tritt nun in Kraft.

mehr

10.04.2014 |

Mörfelden-Walldorf

Betriebs- und tarifpolitisches Forum

Foto: Frank Rumpenhorst.

Am 9. und 10. April fand in Mörfelden-Walldorf ein betriebs- und tarifpolitisches Forum mit Teilnehmerinnen aus allen vier Bundesländern des Bezirk Mitte statt. Im Mittelpunkt stand die Auslegung und betriebliche Umsetzung der Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie, die Anwendung des Betriebsverfassungsgesetzes sowie weiterer, die Gestaltung der Arbeitswelt betreffender Gesetze.

mehr

08.04.2014 |

Wahl der Schwerbehindertenvertretungen 2014

Wahlen zur SBV im Oktober: Jetzt Materialien bestellen!

Im Oktober und November 2014 finden die Wahlen der betrieblichen Schwerbehindertenvertretungen (SBV) statt. Eine SBV ist - wie der Betriebsrat - eine Interessenvertretung, die die besonderen Interessen von behinderten und beeinträchtigten Menschen im Betrieb wahrnimmt. Zur Vorbereitung der SBV-Wahlen stellt die IG Metall Informationen und Materialien zur Verfügung, die bis zum 9. Mai bei der lokalen IG Metall-Verwalungsstelle bestellt werden können.

mehr

03.04.2014 |

Holz- und Kunststoff: Tarifrunde 2014

Wir fordern 4,5 Prozent!

Foto: Kadmy - Fotolia.

Die Forderung für die Beschäftigten der Holz- und kunststoffverarbeitenden Industrie liegt auf dem Tisch: 4,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate und 60 Euro monatlich mehr bei den Ausbildungsvergütungen. Der Vorstand der IG Metall beschließt am 7./8. April über die Forderung.

mehr

02.04.2014 |

Nach 45 Jahren abschlagsfrei in Rente

Große Mehrheit der Jungen für abschlagsfreie Rente

Foto: Fotolia.

Auch junge Menschen begrüßen einen vorzeitigen, abschlagsfreien Rentenzugang für Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet haben. Das belegt eine von der IG Metall in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage von TNS Infratest. 87 Prozent der Befragten begrüßen einen solchen Schritt. Überdurchschnittlich groß ist die Unterstützung mit 89 Prozent bei den 18- bis 34-Jährigen.  

mehr

01.04.2014 |

metallzeitung April 2014

Bezirk Mitte in der metallzeitung

metallzeitung April 2014

Unsere Themen in der metallzeitung im April 2014: 

  • Abschlagsfreie Rente nach 45 Versicherngsjahen
  • Europa: sozial, gerecht, demokratisch?
  • 1. Mai

herunterladen

31.03.2014 |

Armin Schild im Gespräch mit der Ostthüringer Zeitung

Wir brauchen bezahlte berufliche Auszeiten!

Foto: Fotolia.

"Leistungsabfall des Kindes in der Schule, Schulfrust - eigentlich brauchen die Eltern jetzt Zeit, um sich um ihr Kind zu kümmern. Aber der Druck im Beruf ist hoch, sehr hoch. Da bleibt für die Sorgen der Kinder zumindest in der Woche nur am Rande Zeit." Immer wieder kommt es im Leben von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu Ausnahmesituationen, in denen sie Auszeiten bräuchten, sie sich aber nicht leisten können. Im Gespräch der Ostthüringer Zeitung fordert IG Metall-Bezirksleiter Armin Schild deshalb Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Privatleben und Arbeit. Den kompletten Artikel zum nachlesen.

mehr

24.03.2014 |

Beschäftigte wehren sich gegen Pläne der Geschäftsführung

ATOS IT droht mit Standortschließung

Foto: IG Metall.

Mitte März hat die Geschäftsführung von ATOS Information Technology (Atos IT) der Belegschaft völlig überraschend verkündet, dass der Betrieb in Frankfurt am Main, mit rund 300 Beschäftigten, bis Ende September geschlossen werden soll. Bereits am 17. März demonstrierten die Beschäftigten von ATOS IT in Frankfurt Niederrad gegen die Schließungspläne.

mehr

21.03.2014 |

Internationaler Frauentag 2014

Eindrücke vom Internationalen Frauentag im Bezirk Mitte

Foto: IG Metall.

Am und um den 8. März fanden im Bezirk Mitte zahlreiche Veranstaltung und Aktionen zum Internationalen Frauentag statt. Informationsstände in Fußgängerzonen, Frauenfrühstücke, Filmabende, Diskussionsveranstaltungen und betriebliche Aktionen. Wir haben ein paar Eindrücke zusammengestellt. Mehr gibt es auf den Internetseiten eurer lokalen IG Metall, beim Bezirk Mitte und auf der Kampagnenseite der IG Metall

Zur Fotogalerie

20.03.2014 |

Einsendeschluss 30. April 2014

Deutscher Betriebsräte-Preis: jetzt bewerben!

Öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung für vorbildliche Betriebsratsarbeit, unabhängig von Branche, Betriebsgröße und Gewerkschaftszugehörigkeit. Das ist die zentrale Idee des Deutschen Betriebsräte-Preises.

Bis zum 30. April läuft der Einsendeschluss für Bewerbungen.

Worum es geht erfahrt ihr in diesem Video.

mehr

14.03.2014 |

Junge berichten, warum sie zum Betriebsrat kandidieren

Nicht alles den Alten überlassen!

Foto: IG Metall.

Auf den Wahlzetteln zu den diesjährigen Betriebsratswahlen finden sich viele alte Bekannte aber auch zahlreiche neue Gesichter. Wir stellen euch junge Kolleginnen und Kollegen aus dem Bezik Mitte vor, die zum ersten Mal zur Betriebsratswahl angetreten sind.

mehr

07.03.2014 |

Rentenpläne der Bundesregierung

Rente nach 45 Beitragsjahren? Ein richtiger Schritt!

Foto: Karin & Uwe Annas - Fotolia.

Ob am Band oder im Büro - 45 Jahre Arbeit schlauchen. Nach 45 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmner, die das 63 Lebensjahr vollendet haben ohne Abschläge in Rente gehen können. So sieht es der Gesetzentwurf der Regierung vor. Für die Beschäftigten in den Betrieben wäre das ein richtiger Schritt. Aber klar ist auch: weitere Schritte müssen folgen.

mehr

06.03.2014 |

8. März - Internationaler Frauentag

Wer die besten will, kann auf Frauen nicht verzichten!

Wer die besten will, kann auf Frauen nicht verzichten!

Nicht nur am Internationalen Frauentag, sondern das ganze Jahr über engagiert sich die IG Metall für und mit den Frauen. Deshalb starten wir mit dem Frauentag 2014 die bundesweite Aktion "Wer die Besten will, kann auf Frauen nicht verzichten". Wir machen auf die Themen aufmerksam, mit denen Frauen in ihrem Arbeitsalltag konfrontiert sind. Dazu gehören Entgeltgerechtigkeit, Chancengleichheit für Frauen und Männer, die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf und gute berufliche Entwicklungsperspektiven.

mehr

01.03.2014 |

metallzeitung März 2014

Bezirk Mitte in der metallzeitung

Unsere Themen in der metallzeitung im März 2014: 

  • Internationaler Frauentag: "Vereinbarkeit ist ein Menschenthema"
  • Volkswagen in Kassel: Ein Beispiel erfolgreicher Gewerkschaftsarbeit
  • Auszeichnung für gute Betriebsratsarbeit: Meyer Spreckic erhält Verdienstorden

herunterladen

01.03.2014 |

Europawahl am 25. Mai 2014

Wählen gehen - damit unser Europa eine Chance bekommt!

Foto: sulupress - Fotolia.

Vom 22. bis 25. Mai 2014 sind die mehr als 500 Millionen Einwohner der Europäischen Union aufgerufen das Europäische Parlament zu wählen. In Deutschland findet die Wahl am 25. Mai statt. Für uns Arbeitnehmer geht es dabei um viel. Die Entscheidungen der Europäische Union betreffen immer stärker die Beschäftigten in Deutschland und anderen EU-Staaten.

mehr

18.02.2014 |

Petra Meyer-Spreckic erhält rheinland-pfälzischen Verdienstorden

Auszeichnung für gute Betriebsratsarbeit

Verdienstorden für Meyer-Spreckic

Petra Meyer-Spreckic, Betriebsratsvorsitzende der Schaidt Innovations GmbH, ist am 11. Februar mit dem rheinland-pfälzischen Verdienstorden ausgezeichnet worden. Als Vorsitzende des Betriebsrats bei Harman/Becker Automotive Systems, wie die Schaidt Innovations bis April 2013 hieß, hatte sie gemeinsam mit der IG Metall die Schließung des Standorts verhindert und so Hunderte Arbeitsplätze gesichert.

mehr 

17.02.2014 |

Beschäftigte von Decoma protestieren gegen Sparpläne

Wir verschaffen uns Respekt!

800 Beschäftigte des Automobilzulieferers Decoma in Obertshausen haben am 13. Februar lautstark vor dem Verwaltungsgebäude von Decoma in Obertshausen protestiert. Der Hersteller von Stoßfängern will 230 Arbeitsplätze abbauen und 6 Millionen Euro Lohnverzicht pro Jahr von den Beschäftigten.

Der Protest zeigt bereits Wirkung, die Geschäftsführung erklärte sich zu ersten Zugeständnissen bereit...

mehr

02.02.2014 |

Adam Opel AG

Wichtiger Verhandlungserfolg von IG Metall und Gesamtbetriebsrat

Am 31. Januar konnte in Betriebsversammlungen an den Opel-Standorten im IG Metall Bezirk Mitte (Rüsselsheim, Eisenach, Dutenhofen und Kaiserslautern) den Belegschaften ein weiterer tarifvertraglicher Erfolg der IG Metall bei Opel vorgestellt werden. Die neue Vereinbarung konkretisiert den bereits im März 2013 abgeschlossenen T‎arifvertrag zwischen der Adam Opel AG und der IG Metall.

 

Weitere Details im folgenden Flugblatt

25.01.2014 |

IG Metall fragt nach

Und was bewegt dich?

Die Arbeitswelt wandelt sich und dreht sich immer schneller. Mit jeder neuen Herausforderung stellen sich für die Beschäftigten neue Fragen. Für die IG Metall als Gewerkschaft, die auf Beteiligung setzt, gilt deshalb: Sie interessiert sich für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Deshalb fragt sie nach.

Ob Perspektiven, Sicherheit, Vereinbarkeit von Arbeit und Leben oder gutes Arbeiten: Auf wasmichbewegt.de gibt die IG Metall einen ersten Einblick, was die Gewerkschaft heute leistet.

mehr

24.01.2014 |

Einigung über Zukunft von Gardener Denver in Simmern

Standortgarantie bis Ende 2018

Die Geschäftsleitung der Gardner Denver Deutschland GmbH und die IG Metall Bezirksleitung Mitte haben nach intensiven Verhandlungen gemeinsam eine vorläufige Einigung zum Standort Simmern/Hunsrück erzielt. Der langjährige Standort soll zu einem Exzellenz- und Kompetenzzentrum entwickelt werden und künftig eine zentrale Rolle in der internationalen Produktionsstrategie von Gardner Denver einnehmen. 

mehr

22.01.2014 |

Sechs Gründe für einen Betriebsrat

Betriebsrat - hast Du keinen, wähl Dir einen!

Betriebsräte vertreten die Interessen der Beschäftigten im betrieblichen Alltag. Ihr Engagement sorgt für bessere Arbeitsbedingungen und kann sogar Arbeitsplätze retten. Von Anfang März bis Ende Mai 2014 werden in ganz Deutschland Betriebsräte gewählt. Sechs Gründe, warum man sich daran beteiligen sollte...

mehr

Metall- und Elektroindustrie

Bild zum Thema Tarifrunde M&E 2015

Der Kampf um die 35-Stunden-Woche

Bild zum Thema 35-Stunden-Woche

Broschüren der Bezirksleitung Mitte

Bild zum Thema Broschueren

Abschlagsfreie Rente nach 45 Versicherungsjahren!

hier klicken.

Arbeiten im Alter: ein Aufzugsmonteur berichtet.

Bild zum Thema metallzeitung Bezirk Mitte

Bezirk Mitte bei facebook

Zur facebookseite des Bezirks Mitte

Metallrente im Bezirk Mitte

Bild zum Thema MetallRente

IG Metall Kampagnen

Bild zum Thema Die Kampagnen der IG Metall (Link auf igmetall.de)

IG Metall vor Ort

Die IG Metall im Bezirk Mitte

Mitglied werden

Vermögensuhr

Nettoprivatvermögen in Deutschland
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das reichste Zehntel besitzt davon
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das ärmste Zehntel besitzt
arm
Tausend
Millionen
Milliarden