IG Metall Bezirk Mitte
https://www.igmetall-bezirk-mitte.de/aktuelles/meldung/aufruf-der-streikenden-an-alle-metallerinnen/
24.08.2019, 23:08 Uhr

LA SOLIDARIETÀ È LA FORZA - SOLIDARITÄT MACHT STARK

Aufruf der Streikenden an alle Metaller*innen

  • 12.08.2019
  • Aktuelles, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

Wir streiken gemeinsam in der zehnten Woche für eine Selbstverständlichkeit: Wir wollen einen Tarifvertrag. Wir wollen gleiche und rechtssichere Arbeitsbedingungen, wie unsere Kolleginnen und Kollegen der Metall- und Elektroindustrie in Rheinland-Pfalz. Wir wollen nicht länger 20 bis 30 Prozent weniger verdienen und die »Billigheimer« im RIVA-Konzern sein. Wir wollen Anerkennung und Respekt für unsere gute Arbeit. Jetzt - und nicht am Sankt-Nimmerleins-Tag.

Wir haben nach der Übernahme der Betriebe in Trier und Horath mehrere Jahre auf Lohn verzichtet und stillgehalten. Wir hatten die Hoffnung, irgendwann ebenso eine Tarifbindung zu bekommen, wie alle anderen Betriebe und Betriebsteile von RIVA. Seit einem Jahr fordern wir einen Anerkennungstarifvertrag: Vergebens, alle Verhandlungen scheiterten, unsere Forderungen fanden kein Gehör. Uns blieb nur der letzte Schritt, unsere Forderungen mit einem unbefristeten Streik Nachdruck zu verleihen. 100 Prozent der IG Metall-Mitglieder haben für einen Streik gestimmt, den wir jetzt seit zehn Wochen führen. In unserem Streik haben wir gelernt, als Team zusammenzuhalten. Dies ist eine Fähigkeit, die wir nach Unterschrift unter einen Tarifvertrag – wie vorher auch - gerne für die Fortentwicklung des Unternehmens und Sicherung unserer Arbeitsplätze einsetzen wollen und werden. Bisher haben weder die Kompromissangebote der IG Metall, noch Appelle an die Vernunft des Konzerns, zu einer Lösung geführt. Stattdessen, wurden wir in den letzten Tarifverhandlungen als »Terroristen« und »Saboteure« bezeichnet. Das RIVA-Management bedroht uns und unsere Familien mit Arbeitslosigkeit durch die endgültige Schließung der Betriebe in Trier und Horath.

Wir haben auf der Streikversammlung gemeinsam diskutiert und einstimmig beschlossen: Wir setzen den Streik trotz alledem und solange fort, bis wir einen unterschriebenen Tarifvertrag mit Maßregelungsklausel durchgesetzt haben. Auch wenn das weitere Wochen Arbeitskampf bedeutet. Wir bitten Euch – auch im Namen unserer Familien - um Eure Solidarität und Unterstützung: Verteidigen wir alle gemeinsam die Demokratie, unsere Grundrechte aus der Verfassung, für Streik und Tarifverträge.

Solidarität macht stark!

Wir laden Euch alle ein, zur Solidaritätskundgebung am Freitag, den 16. August 2019,  ab 11.00 Uhr vor die  Porta Nigra in Trier.

Die betriebliche Streikleitung im Auftrag aller streikenden Kolleg*innen von RIVA-H.E.S. aus Trier und Horath

Streiknachrichten Nr. 14


Drucken Drucken