Aus den Regionen: IG Metall Darmstadt

AUFRUF ZUM 24-STUNDEN-WARNSTREIK

  • 14.12.2020
  • Aktuelles, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

Die IG Metall ruft die Beschäftigen aller Bereiche und Schichten von Continental Babenhausen zum 24-Stunden-Warnstreik für den geforderten Sozialtarifvertrag vom 17. Dezember 2020, 22.00 Uhr bis 18. Dezember 2020, 22.00 Uhr auf. Das ist die Antwort auf die Provokation in den Tarifverhandlungen am vergangenen Freitag. Wir bleiben alle einen Tag zuhause bei unseren Familien und halten Abstand. Der Warnstreik dient unserer Gesundheit und zeigt: Arbeitskampf geht auch mit Abstand!

Wie bereits die Verhandlungen des Betriebsrates vor der Einigungsstelle am 10. Dezember 2020 über die Zukunft in Babenhausen, endeten auch die Tarifverhandlungen am Freitag, den 11. Dezember 2020 nach sieben Stunden ohne Ergebnis. »Enttäuschend: sieben vergebliche Stunden Tarifverhandlungen. Keine Kompromissbereitschaft und keine Phantasie für gemeinsame Lösungen bei der Arbeitgeberseite, trotz der Verhandlungs- und Kompromissbereitschaft der IG Metall. Der Konflikt kann nur mit Vernunft am Verhandlungstisch gelöst werden. Dazu muss sich der Vorstand von Continental deutlich bis Mitte Januar 2021 bewegen «, IG Metall-Verhandlungsführer Dr. Matthias Ebenau ist empört.

Anne Nothing, Mitglied der IG Metall-Verhandlungskommission und IG Metall Betriebsratsvorsitzende bei Continental in Babenhausen bringt es auf den Punkt: »Wenn es keine Zukunft für Babenhausen gibt, müssen und werden wir massiven Widerstand leisten. Der 24-Stunden-Warnstreik ist die letzte Warnung. Ich bin auf jeden Fall dabei und rufe alle meine Kolleginnen und Kollegen auf, auch in den Zeiten der Corona-Pandemie ein deutliches Zeichen zu setzten. Wir schaffen die Werte für Continental und ohne uns läuft nichts. Das werden wir ab Donnerstagnacht bis Freitag gemeinsam deutlich zeigen. Die Arbeit fällt ohne uns aus. Wir halten Abstand und wir bleiben für ein langes Wochenende zuhause, bei der Familie und unseren Liebsten« 

Daniel Bremm, 2. Bevollmächtigter IG Metall Darmstadt: »Wir legen den Betrieb 24 Stunden lahm. Dabei liegt uns auch Eure Gesundheit am Herzen. Wir bleiben zuhause und vermeiden Kontakte. Es gibt Streikposten, aber keine großen Versammlungen und Demonstrationen. Wir halten Abstand und vermeiden Kontakte. Die Verweigerung der Arbeitskraft können wir auch zuhause demonstrieren und gehen gar nicht erst zur Arbeit! Außerdem ist unsere Online- Warnstreikversammlung für alle, im Lock down genau die richtige Streiktaktik.« »Arbeitskampf geht auch mit Abstand!« 

Hermann Janssen, IG Metall Vertrauensleutesprecher bei Continental in Babenhausen fordert alle zum Mitmachen auf. »Wir zeigen unsere Arbeitskampfbereitschaft und -fähigkeit. Wer einen langen Arbeitskampf ab Januar 2021 verhindern will, macht jetzt mit! Jetzt Zivilcourage zeigen: Zukunft oder Widerstand«.
 

Streiknachrichten Nr. 5