Aus den Regionen: IG Metall Darmstadt

Hände weg vom Kündigungsschutz I Aufruf zum Autokorso

  • 19.11.2020
  • Aktuelles, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

Im August hat die Geschäftsführung den Betriebsrat und die IG Metall darüber informiert, dass man mit Blick auf das 4. Quartal einen Personalüberhang von 300 Mitarbeitern sieht, sprich für diese Personenanzahl keine Arbeit mehr hätte.

Um auf diese Unterauslastung zu reagieren, sei es aus Sicht der Geschäftsleitung notwendig sich von 200 Mitarbeitern zu trennen. Begründet wird die Maßnahme mit ausbleibenden Aufträgen von neuen Kunden. · eilt rauskegeln 1 Abbauphantasien werden nun im Windschatten der Corona-Krise ausgelebt - und es ist zu befürchten, dass der Personalabbau IG Metall Darmstadt auch im nächsten Jahr nicht aufhört.


Hiergegen wollen wir uns wehren und ein klares Zeichen gegen diese Geschäftspolitik setzen.

Aotokorso

Dienstag, 24. November 2020

13:35 Uhr Segula

Aufruf zum Autokorso Segula