Aus den Regionen: IG Metall Bad Kreuznach

IG Metall stemmt sich gegen Arbeitsplatzabbau in Rheinböllen

  • 15.10.2020
  • Aktuelles, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

Die Konzernspitze von Continental hat den Abbau von 13.000 Arbeitsplätzen an allen Continental-Standorten in Deutschland beschlossen.

Auch Rheinböllen ist betroffen: Hier sollen weitere 308 Arbeitsplätze abgebaut werden, sodass am Ende nur noch ca. 200 Beschäftigte am Standort verbleiben sollen. Der Schock und der Frust in der Belegschaft sind groß. Für viele ist die Entscheidung des Vorstands in Hannover absolut nicht nachvollziehbar. Zumal man sich erst Ende letzten Jahres gemeinsam mit der Geschäftsleitung auf einen schmerzhaften Kompromiss einigen konnte: Im Rahmen des Projekts „Roadmap“ – das im März 2019 vereinbart wurde – werden 205 Arbeitsplätze abgebaut und dafür eine vollautomatisierte
Lagerhalle gebaut und Investitionen vorgenommen, um die Zukunft des Standortes abzusichern. „Die Tinte unter diesem Vertag war noch nicht trocken, da kam die Horrornachricht aus Hannover. Das hat uns alle überrascht und tief getroffen“, so Ingo Petzold, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Bad Kreuznach.

Weitere Informationen Tarifnachrichten