Continental

Jörg Köhlinger zur heute angekündigten Unternehmensstrategie von Continental:

  • 16.12.2020
  • Aktuelles, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

»Es ist schon mehr als befremdlich, dass Continental eine Unternehmensstrategie vorstellt in der Beschäftigte keinerlei Erwähnung finden. Das passt zu dem von Continental angekündigten brutalen Arbeitsplatzabbau in der Rhein-Main-Region. Dem Automobilzulieferer geht es ausschließlich um Rendite und nicht um Beschäftigte. Wir werden den Druck erhöhen. Der 24-Stunden-Warnstreik startet am Donnerstag (17.12.) in Babenhausen und ist eine letzte Warnung an Continental, endlich konstruktiv mit der IG Metall und den Betriebsräten über Standort- und Beschäftigungssicherung zu verhandeln.«