Tarifbewegung Metall- und Elektroindustrie 2021

Metall- und Elektroindustrie Mitte: Aktionstag und online Veranstaltung am 1. März, ab 17.00 Uhr

  • 25.02.2021
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektroindustrie

Frankfurt – Die Tarifverhandlungen für die rund 400.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie im IG Metall Bezirk Mitte haben bisher zu keinem Ergebnis geführt. Die Arbeitgeber in Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen waren nicht bereit, über tarifliche Regelungen der Beschäftigungssicherung, Zukunftsgestaltung und Einkommenserhöhungen ernsthaft zu verhandeln. Drei Verhandlungsrunden haben keinerlei Fortschritt gebracht, deshalb erhöht die IG Metall jetzt den Druck.

Mit einem Aktionstag am 1. März will die IG Metall den Druck in der laufenden Tarifbewegung für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie erhöhen. In einer Vielzahl der 27 Geschäftsstellen des IG Metall Bezirks Mitte finden am kommenden Montag Aktionen vor Werkstoren oder auf öffentlichen Plätzen statt. „Die Beschäftigten werden deutlich machen, dass sie es nicht hinnehmen werden, dass die Arbeitgeber die Pandemie für ihre Interessen missbrauchen wollen. Dabei werden sie zeigen, dass Aktionen auch mit Abstand und Hygieneregeln möglich sind,“ so Jörg Köhlinger, Leiter des IG Metall Bezirks Mitte, und kündigte Warnstreiks ab 2. März an.

Ab 17 Uhr geht die IG Metall bundesweit auf Sendung. In einem zweistündigen Liveprogramm berichten Beschäftigte mit aktuellen Bildern des Tages von ihren Aktionen. Außerdem gibt es Expertengespräche und Interviews sowie Livemusik von Silbermond, Dota Kehr und den Donots. Die Livesendung ist öffentlich und kann hier verfolgt werden: www.igmetall.de/live

Anlass des Aktionstags ist das Ende der Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie, die am 1. März um 24 Uhr endet. Ab Dienstag, 2. März, sind Warnstreiks möglich. Darüber werden wir sie in einer gesonderten Meldung kurzfristig informieren.

Hintergrund:

Der IG Metall Bezirk umfasst die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland und Thüringen. Die Metall- und Elektroindustrie des Bezirks gliedert sich in fünf Tarifgebiete: Hessen, Rheinland-Rheinhessen, die Pfalz, das Saarland und Thüringen. Die Arbeitgeberverbände der westlichen Tarifgebiete des Bezirks verhandeln als Mittelgruppe mit der IG Metall. Mit dem Arbeitgeberverband in Thüringen verhandelt die IG Metall separat Tarifverträge.