Aufruf zur Kundgebung am 16. Juni

Konflikt um Zielbild und Zukunft des Daimler LKW-Werks Wörth

  • 16.06.2021
  • Aktuelles

Es rappelt und zwar kräftig! Der Konflikt um die künftige Ausrichtung des Standortes des Daimler LKW-Werks Wörth ist nach mehreren Verhandlungen offensichtlich. In den nächsten Wochen entscheidet sich, wo zukünftig neue Elektro- und Wasserstoff-LKW in Serie gebaut werden - in einem neuen Werk in Osteuropa oder hier am Standort Wörth. Die Unternehmensleitung versucht massiv Druck auf die Arbeitnehmer und ihre Interessenvertreter auszuüben, um möglichst hohe Einsparungen zu Lasten der Beschäftigten umzusetzen. Diese Art der Erpressung lassen wir uns nicht gefallen!

mehr...

Aus den Regionen: IG Metall Gera

Warnstreik bei AGA in Gera

  • 15.06.2021
  • Aktuelles, Tarif, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

Gera (14. Juni 2021) – Mit einem Warnstreik erhöht die IG Metall den Druck auf die AGA Zerspannungstechnik GmbH in Gera. Nach drei ergebnislosen Verhandlungsrunden legen die Früh-, Tag- und Spätschicht am heutigen Montag, 14. Juni jeweils für 1,5 Stunden die Arbeit nieder. Für 13 Uhr ist eine Kundgebung vor dem Werkstor geplant. Das AGA-Werk, das zur SAMAG-Gruppe gehört, hat einen eigenen Haustarifvertrag.

mehr...

Kfz-Handwerk

Tarifrunde Kfz-Handwerk 2021

  • 14.06.2021
  • Aktuelles, Tarif, M&E-Handwerk

Rund 1.400 Beschäftigte des Kfz-Handwerks haben sich bisher an 26 Aktionen in Hessen, der Pfalz, dem Saarland und Thüringen beteiligt.

mehr...

Aus den Regionen: IG Metall Nordhessen

Hohe Beteiligung am 24 Stunden-Warnstreik bei Vitesco - Beschäftigte fordern Sozialtarifvertrag

  • 11.06.2021
  • Aktuelles, Tarif, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

Bebra/Mühlhausen – Nahezu alle Beschäftigten der aufgerufenen Schichten haben sich seit Donnerstagabend am 24 Stunden-Warnstreik der IG Metall bei Vitesco Technologies (Continental) beteiligt. "Die Produktion steht still, die Hallen sind leer", sagte die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann. Die IG Metall bekräftigt mit dem Warnstreik ihre Forderung nach einem Sozialtarifvertrag. Der ist aus Sicht der Gewerkschaft notwendig, weil das Unternehmen bis zum Jahr 2025 etwa die Hälfte der Arbeitsplätze in Bebra und Mühlhausen abbauen und dabei den Standort Mühlhausen komplett schließen möchte. In einem Sozialtarifvertrag können IG Metall und Arbeitgeber die damit verbundenen Nachteile für die Beschäftigten ausgleichen, etwa durch Abfindungen.

mehr...

24 Stunden-Warnstreik bei Vitesco Technologies in Bebra

IG Metall fordert Sozialtarifvertrag für über 900 Beschäftigte

  • 10.06.2021
  • Aktuelles, Tarif, Betriebspolitik, Betriebliche Konflikte

Bebra/Mühlhausen – Die IG Metall Nordhessen ruft die Beschäftigten von Vitesco Technologies (Continental) in Bebra und Mühlhausen ab Donnerstagabend zu einem 24 Stunden-Warnstreik auf. Die Gewerkschaft fordert für die über 900 Beschäftigten des Automobilzulieferers einen Sozialtarifvertrag, weil das Unternehmen den Betriebsteil Mühlhausen schließen und in Bebra bis zum Jahr 2025 etwa die Hälfte der Arbeitsplätze abbauen will. "Das Unternehmen reagiert auf die Transformation und die Veränderungen im Automobilsektor leider nicht ausreichend mit innovativen Konzepten, sondern mit Kahlschlag-Ideen", sagt die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann. IG Metall, Betriebsrat und die betriebliche Tarifkommission nehmen das nicht einfach hin. "Wir wollen, dass die…

mehr...

Meldungen