Meldungen

Tarifergebnis für das Elektrohandwerk erzielt

  • 26.11.2021
  • Aktuelles, M&E-Handwerk, Pressemitteilung

Die Beschäftigten des Elektrohandwerks in Hessen und Rheinland-Pfalz erhalten mehr Geld. Die Entgelte steigen in zwei Schritten: Ab Januar 2022 um 3,7 Prozent und ab Mai 2023 um weitere 3,3 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden zwischen 50 und 80 Euro je Ausbildungsjahr angehoben. Ein Auszubildender erhält damit ab Mai 2023 im 3 Ausbildungsjahr 1.025 Euro.

mehr...

Weisensee

Lösung am Verhandlungstisch bis 7. Dezember oder STREIK

  • 24.11.2021
  • Aktuelles

"Die vielfältigen öffentlichen und betrieblichen Aktivitäten und Warnstreiks haben bislang zu keinem Einlenken des Arbeitgebers geführt. Den Beschäftigten bleibt dann keine andere Wahl, als das Mittel zu nutzen, was Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern grundgesetzlich garantiert ist. Deshalb treffen wir aktuell alle Vorbereitungen für eine Urabstimmung und unbefristeten Streik bei der Fa. Weisensee“, erklärt Robert Weißenbrunner von der IG Metall Hanau-Fulda.

mehr...

Neues Entgeltsystem ab November

Bis zu 270 Euro brutto mehr bei Schaeffler Suhl

  • 23.11.2021
  • Aktuelles, Metall-/Elektroindustrie

Die IG Metall befindet sich mit Schaeffler Industrial Drives AG & Co. KG Suhl in Tarifverhandlungen zur Einführung eines neuen Entgeltsystems für die etwa 140 Beschäftigten. Mit einer Tarif-Rahmenvereinbarung aus Juni dieses Jahres wurde die Einführung zum 1. November 2021 geregelt.

mehr...

Aufruf der IG Metall

FairWandel geht nur mit und nicht gegen die Belegschaft von Musashi

  • 22.11.2021
  • Aktuelles, Video, Betriebliche Konflikte

Außerordentliche Aufsichtsratssitzung am 23.11.2021 +++ Betriebsratsinformation für die Belegschaft Musashi am 23.11.2021 vor dem Werk Bad Sobernheim +++ Pressekonferenz der IG Metall vor dem Werkstor der Firma Musashi in Bad Sobernheim, Haystraße 7-13, 55566 Bad Sobernheim.

mehr...

Tarifabschluss

Holz und Kunststoffverarbeitende Industrie Thüringen: Beschäftigte erhalten 2,7 Prozent und weitere 2,2 Prozent mehr Geld

  • 22.11.2021
  • Aktuelles, Holz und Kunststoff, Pressemitteilung

Die Entgelte der Beschäftigten in der Holz- und Kunststoffverarbeitenden Industrie in Thüringen steigen in zwei Schritten: Ab April 2022 erhöhen sich die Entgelte um 2,7 Prozent und ab Mai 2023 um weitere 2,2 Prozent. Das durchschnittliche Entgelt eines Facharbeiters in der Branche erhöht sich damit bis 2023 auf 15,38 Euro. Die Vergütungen der Auszubildenden steigen je nach Ausbildungsjahr überproportional um 30 bis 50 Euro an. Dementsprechend erhält ein Auszubildender ab Juli 2023 im 3. Ausbildungsjahr 1.010 Euro.

mehr...