Meldungen

Tarifrunde Metall und Elektro 2022

IG Metall-Vorstand empfiehlt Tarifforderung: 7 bis 8 Prozent

  • 20.06.2022
  • Aktuelles, Metall-/Elektroindustrie

7 bis 8 Prozent mehr Geld: Diese Forderung empfiehlt der IG Metall-Vorstand für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie. Am 30. Juni beschließen die Tarifkommissionen. Am 11. Juli will die IG Metall ihre endgültige Forderung verabschieden. Die Tarifverhandlungen starten Mitte September.

mehr...

Protest- und Informationsaktion bei Buderus Guss Breidenbach und Robert Bosch Lollar Guss

„Damit wir auch morgen noch gute und sichere Arbeit haben“- Zukunft und Tariferhalt!

  • 20.06.2022
  • Aktuelles

Bosch hat im letzten Sommer entschieden, die beiden Gießereien in Lollar und Breidenbach/Ludwigshütte zu verkaufen. Die Belegschaften und die IG Metall wurden mit dieser Entscheidung vor vollendete Tatsachen gestellt. Seit einem Jahr werden mit den Betriebsräten und der IG Metall Gespräche geführt.

mehr...

Aus den Regionen: IG Metall Eisenach

Wieder ein Betriebsrat mehr in Thüringen: Betriebsratswahl bei Westfalia in Gotha abgeschlossen

  • 20.06.2022
  • Aktuelles

Die IG Metall Eisenach setzt sich weiter aktiv für eine Ausweitung der betrieblichen Mitbestimmung ein. In den letzten Jahren konnten in über 20 Metallbetrieben in Westthüringen mit mehr als 20 Beschäftig-ten erstmals Betriebsratswahlen mit Unterstützung der IG Metall eingeleitet und durchgeführt werden.

mehr...

Aus den Regionen: Bosch in Lollar und Breidenbach

IG Metall fordert sichere Arbeitsplätze: Bosch will Tarifverträge in die Tonne treten

  • 10.06.2022
  • Aktuelles

Bosch will die Gießereien in Lollar und Breidenbach verkaufen.

mehr...

„Krisengewinne abschöpfen – Kosten deckeln!“ IG Metall startet Energiekampagne

  • 09.06.2022
  • Aktuelles

Frankfurt – Angesichts der durch Energiekosten getriebenen Inflation ruft die IG Metall die Bundesregierung dazu auf, dringend weitere Entlastungen auf den Weg zu bringen. Die bisherigen Entlastungspakete konnten laut der Gewerkschaft die Einschnitte gerade für Bürger*innen mit geringen und normalen Einkommen nicht auffangen.

mehr...