Sanitärhandwerk Pfalz

Tarifabschluss für das Sanitärhandwerk in der Pfalz erzielt

  • 05.11.2021
  • Aktuelles, M&E-Handwerk, Pressemitteilung

Die Beschäftigten des Sanitär- Heizungs- und Klimahandwerks in der Pfalz erhalten mehr Geld: Ab Januar 2022 werden die Entgelte um 3,2 Prozent angehoben und in einem zweiten Schritt um weitere 2,3 Prozent ab Januar 2023. Davon profitieren rund 3.200 Beschäftigte in mehr als 400 Betrieben der Handwerksbranche in der Region.

Die Ausbildungsvergütungen steigen ebenfalls in zwei Schritten: Zunächst im Januar 2022 und ein weiteres Mal im August 2022 von insgesamt 60 Euro in allen Ausbildungsjahren an. Damit erhalten Auszubildende ab August 2022 im 3. Ausbildungsjahr 850 Euro monatlich.

Josef Windpassinger, Verhandlungsführer der IG Metall Mitte, ist zufrieden mit dem erzielten Tarifabschluss. „Ohne Handwerker wird der Klimaschutz nicht gelingen. Deshalb sind attraktive Arbeitsbedingungen und gute Tarifbedingungen in der Branche wichtig. Nur so lassen sich Schulabgänger von einer Ausbildung im Handwerk überzeugen. Der jetzt erzielte Tarifabschluss bietet dafür eine Basis.“

Der Tarifvertrag endet zum 31. Dezember 2023.