IG Metall Bezirk Mitte
https://www.igmetall-bezirk-mitte.de/tarif/me-handwerk/seite/3/
26.05.2019, 01:05 Uhr

Meldungen: M&E-Handwerk

Medieninformation

Zweite Tarifverhandlung im hessischen Kfz-Gewerbe wird von Warnstreikwelle begleitet

  • 26.09.2017
  • Aktuelles, Pressemitteilung, M&E-Handwerk

Frankfurt am Main. Am morgigen Dienstag (26. September) findet im Frankfurter DGB-Haus die zweite Verhandlung zwischen der IG Metall und der Tarifgemeinschaft des hessischen Kfz-Gewerbes statt.

mehr...

Medieninformation

Mehr Geld für die Beschäftigten der hessischen Heizungsindustrie

  • 22.09.2017
  • Aktuelles, Pressemitteilung, M&E-Handwerk

Frankfurt am Main/Offenbach. Für die Beschäftigten der Heizungsindustrie in Hessen gibt es mehr Geld. Darauf haben sich am Mittwoch der IG Metall Bezirk Mitte, und der Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung und Umwelttechnik Hessen e.V. am Dienstag, den 20. September, in Offenbach geeinigt.

mehr...

#KfzHessen-Vollgas für Tarifverträge

Vollgas für Tarifverträge in Fulda: breite Solidarität aus Metallindustrie, aus der Region, Parteien und sozialen Bewegungen

  • 18.09.2017
  • M&E-Handwerk, Bildergalerie

Das fiel auf in Fulda: 75 Autos im Autokorso blockierten den Verkehr in Fulda „Das hat Fulda lange nicht gesehen“ freute sich Robert Weissenbrunner, der 1. Bevollmächtigte der IG Metall in Hanau-Fulda. „300 auf der Kundgebung und Demonstration. Ein voller Erfolg für Osthessen!“.

mehr...

#KfzHessen-Vollgas für Tarifverträge

Erster Warnstrek bei den LKW-Werkstätten Scania und MAN: Der Protestzug rollt auch durch Offenbach

  • 15.09.2017
  • Bildergalerie, M&E-Handwerk

Die Kolleginnen und Kollegen von Scania und MAN folgten heute dem Warnstreikaufruf die IG Metall und legten ihre Werkstatt lahm. Ein historisches Ereignis: Der erste Warnstreik der KollegInnen und Kollegen. Trotz Einschüchterung durch die Geschäftsleitung von Scania, waren sie bei dem Autokorso der IG Metall Offenbach dabei.

mehr...

#KfzHessen-Vollgas für Tarifverträge

Warnstreikwelle rollt weiter - Erfolgreicher Protest gegen Tarifflucht in Wiesbaden

  • 14.09.2017
  • Bildergalerie, M&E-Handwerk

Heute führte der Warnstreikaufruf von Taunus Auto in Wiesbaden dazu, dass der Betrieb des Autohauses mehrere Stunden still stand. Aus einer Betriebsversammlung heraus begann der Warnstreik. Über 100 Kolleginnen und Kollegen mit 40 Autos beteiligten sich an einem Autokorso, um das Streiklokal schon mal anzuschauen. Dort fand eine „Streik“ Uni mit dem bekannten Autor, Juristen und Gewerkschaftssekretär beim Vorstand der IG Metall, Jürgen Ulber, statt. Dieser hielt für die Warnstreikenden Kfz Kolleginnen und Kollegen, aus Solidarität gegen die Tariflucht im Kfz Gewerbe in Hessen, exklusiv eine „Vorlesung“ über die Geschichte des Arbeitskampfes in Deutschland von den Anfängen bis heute. Morgen rollt die Warnstreikwelle in Wiesbaden, Limburg und Offenbach weiter.

mehr...

6 Prozent mehr Entgelt im Sanitärhandwerk in zwei Stufen

Die Beschäftigten und Auszubildenden im Sanitärhandwerk Hessen werden in zwei Stufen mehr Geld in der Tasche haben. Die Entgelte werden ab dem 1. Januar 2016 in einer ersten Stufe um 3,2 Prozent erhöht. In einer zweiten Stufe gibt es ab dem 1. Januar 2017 eine weitere Erhöhung um 2,8 Prozent.

Die Ausbildungsvergütungen werden im ersten und zweiten Ausbildungsjahr um 20 Euro, beziehungsweise um 25 Euro erhöht. Im dritten und vierten Ausbildungsjahr werden die Vergütungen um 35 Euro erhöht.

Darauf einigten sich die Verhandlungsführer der IG Metall des Bezirks Mitte und des Fachverbands Sanitär-, Heizungs-, und Klimatechnik Hessen (Gießen) noch vor Weihnachten. mehr...


Drucken Drucken