Aus den Regionen: IG Metall Suhl-Sonneberg

Plus 3,0 Prozent mehr Entgelt ab August 2020 - Tariferhöhung für Beschäftigte der Merkel-Gruppe in Suhl

  • 31.07.2020
  • Aktuelles, Tarif

Der Arbeitgeber der Unternehmensgruppe Merkel in Suhl und die IG Metall schlossen für die etwa 140 Beschäftigten der Betriebe Merkel Jagd- und Sportwaffen sowie C.G. Haenel einen mehrstufigen Haustarifvertrag ab.

Girl is taking out a banknote of fifty euros from brown leather wallet on the street. Hands, money and wallet close-up

Nach bereits zwei pauschalen Einmalzahlung in Höhe von je 300 Euro brutto pro Beschäftigten im März und Juni dieses Jahres, steigen die Tarifentgelte und Ausbildungsvergütungen ab August 2020 um 3,0 Prozent. Damit wird die letzte Stufe des Haustarifvertrages aus dem Frühjahr 2019 umgesetzt. Für Facharbeiter in der Entgeltgruppe 5 entspricht das einem monatlichen Plus von 61 Euro brutto. Trotz der Inanspruchnahme von Kurzarbeit in den Betrieben von Merkel ist die Prognose für die Zukunft durchaus positiv. Damit sind Tarifverbesserungen klar gerechtfertigt. Der Tarifvertrag ist erstmals zu Ende Februar 2021 kündbar. Daher wird die IG Metall Ende des Jahres mit den Mitgliedern im Betrieb das weitere tarifliche Vorgehen abstimmen, informiert Thomas Steinhäuser, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Suhl-Sonneberg und Verhandlungsführer der IG Metall.