IG Metall Bezirk Mitte
http://www.igmetall-bezirk-mitte.de/presse
27.03.2017, 00:03 Uhr

Presse

Quelle: panthermedia.net

Pressestelle IG Metall Bezirk Mitte

Telefon: 069-6693-3303
E-Mail: presse.bezirkmittedon't want spam(at)igmetall.de

Pressemitteilungen

Medieninformation Opel

Erklärung des Gesamtbetriebsrats, des Betriebsrats Bochum und der IG Metall – Bezirk Mitte zum Vertrag zwischen GM und PSA über den Verkauf von Opel

  • 06.03.2017
  • Aktuelles, Pressemitteilung

Trotz der zu spät erfolgten Information und Konsultation der Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaften konnten der Gesamtbetriebsrat, der Betriebsrat Bochum und die IG Metall im Bezirk Mitte zentrale Forderungen durchsetzen.

mehr...

Medieninformation Opel

Gemeinsame Erklärung des Europäischen Betriebsrats von Opel/Vauxhall und IndustriALL Europ

  • 24.02.2017
  • Aktuelles, Pressemitteilung

Am 23. Februar 2017 trafen sich Mitglieder des Europäischen Betriebsrats zur Beratung der aktuellen Situation in Rüsselsheim.

mehr...

Medieninformation

Erklärung von IG Metall und Gesamtbetriebsrat Adam Opel AG

  • 14.02.2017
  • Aktuelles, Pressemitteilung

Frankfurt am Main. Erklärung von IG Metall und Gesamtbetriebsrat Adam Opel AG

mehr...

Countdown läuft

IG Metall Bezirk Mitte fordert faires Angebot für die Tarifverhandlungen der Textil- und Bekleidungsindustrie

  • 14.02.2017
  • Aktuelles, Textil und Bekleidung, Textilindustrie, Pressemitteilung

Am Mittwoch, dem 15. Februar 2017 finden in Saarlouis die zentralen Tarifverhandlungen der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie statt. Die IG Metall erwartet ein verhandlungsfähiges Angebot.

mehr...

Das Angebot der Arbeitgeber ist keine Gesprächsgrundlage

Beschäftigte der Textil- und Bekleidungsindustrie im IG Metall-Bezirk Mitte kämpfen für neuen Tarifvertrag

  • 31.01.2017
  • Aktuelles, Pressemitteilung

Frankfurt am Main. Mit dem 31. Januar endet die Friedenspflicht in der Textil- und Bekleidungsindustrie, die Entgelt- und Altersteilzeittarifverträge wurden von der IG Metall gekündigt. Im Bezirk Mitte sind davon 19 Betriebe mit etwa 4.000 Beschäftigten betroffen. Die IG Metall fordert die Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,5% sowie die Verlängerung des Tarifvertrags Alterszeitzeit zu verbesserten Konditionen.

mehr...


Drucken Drucken