Glaserhandwerk Rheinland-Pfalz

Beschäftigte erhalten mehr Geld in zwei Schritten

  • 26.07.2021
  • Aktuelles, Tarif, M&E-Handwerk

Die Beschäftigten des Glaserhandwerks in Rheinland-Pfalz erhalten in zwei Schritten mehr Geld: Ab 1. August dieses Jahres steigen die Löhne und Gehälter um 2 Prozent. Ab August 2022 werden die Löhne und Gehälter um weitere 2,5 Prozent erhöht.

Ein Ergebnis, das IG Metall-Verhandlungsführer Josef Windpassinger, als guten Kompromiss bezeichnete und die deutliche Steigerung der Ausbildungsvergütungen betont.

Die Ausbildungsvergütungen steigen ab August um 150 Euro auf 700 Euro im ersten Ausbildungsjahr. Im zweiten Ausbildungsjahr steigt die Vergütung um weitere 150 Euro auf 750 Euro und im dritten Ausbildungsjahr um 100 Euro auf 800 Euro.

Die Laufzeit des Tarifvertrages endet zum 30. Juni 2023.