Wissenswertes rund um die Pflege von Angehörigen

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

das Thema Pflege erfährt eine wachsende Aufmerksamkeit. Grund dafür sind nicht zuletzt
die unübersehbaren Herausforderungen, mit denen sich das Pflegesystem konfrontiert sieht:
So wird sich die Zahl der Personen, die auf Pflege angewiesen sind, in den kommenden Jahren
deutlich erhöhen. Zweifelsohne stellt dies eine Herausforderung für Staat und Gesellschaft,
aber auch für Betroffene und ihre Angehörigen dar.


Die IG Metall engagiert sich im Interesse ihrer Mitglieder auf dem Feld der Gesundheits- und
Pflegepolitik. Neben unserem Einsatz für sichere Arbeitsplätze, faire Löhne und gute Arbeit
setzen wir uns gerade auch für eine gute soziale Absicherung und Versorgung im Alter, bei
Krankheit und nicht zuletzt im Pflegefall ein. Dabei tritt die IG Metall für ein solidarisch finanziertes Gesundheitssystem ein, das im Fall von Krankheit und Pflege eine umfängliche und qualitativ hochwertige Versorgung für alle Menschen unabhängig von Einkommen und Alter bietet.

Die IG Metall ist aber nicht »nur« politisch aktiv. Wir unterstützen unsere Mitglieder auch mit Rat und Tat bei der Bewältigung von Alltagsproblemen in der Arbeitswelt und bei weitergehenden Fragen des Lebens. In diesem Kontext will der IG Metall »Wegbegleiter Pflege« einen Beitrag leisten, zentrale Fragen rund um das Thema Pflege zu klären. Seit 2017 änderte sich durch die Pflegestärkungsgesetze Grundlegendes in der Pflegeversicherung. Der  Wegbegleiter Pflege« soll vor allem Angehörigen von Pflegebedürftigen dabei helfen, einen Überblick über zentrale Regelungen, Abläufe, Ansprüche, Rechte aber auch Fallstricke zu gewinnen. Er ist so konzipiert, dass in dem vorliegenden Hauptheft die wesentlichen Fragen zum Thema Pflege angesprochen und beantwortet werden. Darüber hinaus gibt es acht ergänzende »Bausteine“, in denen bestimmte Aspekte vertiefend behandelt werden – etwa das Thema Antragsstellung, das neue Begutachtungsverfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit oder auch die Frage von Auszeit oder Teilzeit und Pflegeunterstützungsgeld für pflegende Beschäftigte.


Die Regelungen sind übersichtlich dargestellt und an vielen Stellen mit Beispielen anschaulich erläutert. Zudem werden zahlreiche konkrete Tipps gegeben. Insgesamt bietet der »Wegbegleiter Pflege« damit eine kompakte Orientierungshilfe im komplexen Themenfeld Pflege.

Auf dieser Seite findest du Informationen rund um die Pflege von Angehörigen und was zu beachten ist. Grundsätzlich gilt aber: Lass Dich im Zweifel persönlich beraten! Nur in einer persönlichen Beratung kann Deine individuelle Situation geklärt werden. Deine IG Metall vor Ort hilft dir gerne weiter!

Wegbegleiter Pflege

Der »Wegbegleiter Pflege« soll vor allem Angehörigen von Pflegebedürftigen dabei helfen, einen Überblick über zentrale Regelungen, Abläufe, Ansprüche, Rechte aber auch Fallstricke zu gewinnen. Er ist so konzipiert, dass in dem vorliegenden Hauptheft die wesentlichen Fragen zum Thema Pflege angesprochen und beantwortet werden.

IG Metall Wegbegleiter Pflege

Auszeit oder Teilzeit - IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre zu »Auszeit oder Teilzeit« informieren:

  • Auszeit oder Teilzeit für Pflege
  • Zehn Arbetistage Freistellung zur Pflege
  • Pflegezeit von bis zu sechs Monaten
  • Längere Arbeitszeitverkürzung nach dem Familiengesetz
  • Die gesetzlichen Instrumente zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege von Angehöreigen im Überblick

 

Antragstellung und Vorbereitung auf die Begutachtung - IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre zu »Antragstellung und Vorbereitung auf die Begutachtung« informieren:

  • Antragstellung
  • Vorbereitung auf die Begutachtung
  • Entscheidungsfristen für die Antragsbearbeitung
  • Übersicht: In sieben Schritten zur Pflegeeinstufung

 

Wie Pflegebedürftigkeit festgestellt wird - IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre »Wie Pflegebedürftigkeit festgestellt wird« informieren:

  • Überblick
  • Das Modul »Selbstversorgung«
  • Das Modul »Mobilität«
  • Die Module »Kognitive und kommunikative Fähigkeiten« und »Verhaltensweisen und psychische Problemlagen«
  • Das Modul »Bewältigung von und selbstständiger Umgang mit krankheits- oder theraphiebedingten Anforderuungen und Belastungen«
  • Das Modul »Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte«
  • Addition der gewichteten Einzelwerte bestimmt den Pflegegrad

 

Pflegegeld und Pflegedienstleistungen - IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre zu »Pflegegeld und Pflegedienstleistungen« informieren:

  • Frei verfügbares Pflegegeld
  • Häusliche Dienstleistungen von einem Pflegedienst

 

Verhinderungs-, Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflege - IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre zu »Verhinderungs-, Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflege« informieren:

  • Verhinderungspflege
  • Kurzzeitpflege
  • Tages- und Nachtpflege

 

Entlastungsbetrag, Pflege- und technische Hilfsmittel, Wohnungsanpassung - IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre zu »Entlastungsbetrag, Pflege- und technische Hilfsmittel, Wohnungsanpassung« informieren:

  • Betrag für zusätzliche Entlastungsleistungen
  • Pflege- und technische Hilfsmittel
  • Verbesserungen des Wohnumfelds

 

Soziale Absicherung für Pflegepersonen - IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre über »Soziale Absicherung für Pflegepersonen« informieren:

  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung
  • Gesetzliche Unfallversicherung

 

Leistungen bei stationärer Pflege- IG Metall Wegbegleiter Pflege

Über folgende Themen kannst du dich in der Broschüre über »Leistungen bei stationärer Pflege« informieren:

  • Über den Wechsel ins Pflegeheim kann frei entschieden werden
  • Leistungsbeiträge für stationäre Pflege
  • Gleiche Pflegekosten bei Pflegegrad 2 bis 5
  • Hotel- und Investitionskosten
  • Heimkosten bei Abwesenheit und im Sterbemonat
  • Tipps zu Suche eines geeigneten Heimes