IG Metall - Deine Wegbegleiterin auch im Ruhestand

Auf das aktive Erwerbsleben folgt die Rente. Irgendwann fragen sich die meisten Beschäftigten, wie der Übergang in den Ruhestand möglichst gut und reibungslos gelingt und ob und wie der  Lebensstandard auch im Alter gesichert werden kann. Es ist ratsam, sich diese Frage frühzeitig zu stellen, denn es gilt, eine Menge zu beachten und zu planen: Wie wird sich die finanzielle Situation im Ruhestand darstellen? Wie sieht es hinsichtlich des Zeitpunkts des Rentenbeginns aus? Besteht die Möglichkeit für eine Altersteilzeit oder wie kann der Übergang sonst bestmöglich gelingen?


Welche Möglichkeiten es gibt und wie hoch die Rente ausfällt, hängt stark von den rentenpolitischen Rahmenbedingungen ab. Die IG Metall mischt sich daher seit langem aktiv in die Rentenpolitik ein, um die Situation der Kolleginnen und Kollegen auch für die Zeit nach einem langen und harten Arbeitsleben bestmöglich mitzugestalten. Dabei können wir auf einige Erfolge blicken. So konnten wir die Einführung einer abschlagsfreien Altersrente für besonders langjährig Versicherte ab 63 Jahren erreichen. Aber: Die Korrektur gravierender rentenpolitischer Fehlentscheidungen steht noch aus. Hierzu gehört insbesondere die schrittweise Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 oder das durch politische Entscheidungen ausgelöste Sinken des Rentenniveaus. Die IG Metall engagiert sich daher weiter für eine Rückkehr zu einer verlässlichen und ausreichenden Alterssicherung. Wir fordern insbesondere eine Stabilisierung und perspektivische Anhebung des Rentenniveaus. Zudem braucht es neue Ausstiegsmöglichkeiten, so dass den Beschäftigten der Übergang vom Erwerbsleben in den verdienten Ruhestand passgenau und sozial abgesichert gelingt.


Die IG Metall ist aber nicht nur rentenpolitisch aktiv. Wir unterstützen unsere Mitglieder auch, wenn es darum geht unter den aktuellen rentenrechtlichen Bedingungen den Weg in die Rente bestmöglich zu gestalten.

Auf dieser Seite findest du Informationen rund um den Renteneintritt und was zu beachten ist. Grundsätzlich gilt aber: Lass Dich im Zweifel persönlich beraten! Nur in einer persönlichen Beratung kann Deine individuelle Situation geklärt werden.Deine IG Metall vor Ort hilft dir gerne weiter!

Die IG Metall erklärt die Rente

Ein Leben lang arbeiten - und danach eine Micker-Rente erhalten? Eigentlich ein Skandal. Doch genau in diese Richtung marschiert die Politik. Was bei der Rente schief läuft - und wie wir sie retten.

IG Metall Wegbegleiter Rentenantrag

Wissenswertes rund um den Rentenantrag

Die Rente wird nicht automatisch überwiesen. Um die Rentenzahlungen zu erhalten, musst Du unbedingt einen Antrag stellen. Das ist formlos möglich, besser ist es, den dafür vorgesehenen Antragsvordruck zu verwenden. Vorlagen gibt es über deine IG Metall vor Ort bei den Versichertenberatern und -beraterinnen bzw. Versichertenältesten, bei den Beratungsstellen oder auf der Internetseite der gesetzlichen Rentenversicherung.


Die Versichertenberater/-innen helfen Dir, den Rentenantrag richtig und vollständig auszufüllen, denn nur dann wird die Rentenzahlung bewilligt. Termine am besten frühzeitig über deine IG Metall vor Ort absprechen. In dieser Broschüre beantworten wir die drei Fragen:

  • Wie und wo stelle ich meinen Antrag?
  • Wann stelle ich meinen Antrag?
  • Welche Unterlagen brauche ich dafür?


IG Metall Wegbegleiter Gesundheit

Wissenswertes rund um Wiedereingliederung, Erwerbsminderung und Berufskrankheit

Worum es uns hier geht

 

  • Bist Du 55 Jahre alt oder älter und fühlst Dich häufiger überlastet oder krank?
  • Werden Deine Beschwerden besser, wenn Du von der Arbeit abschaltest,zum Beispiel am Wochenende oder im Urlaub?
  • Würde es Dir besser gehen, wenn Du etwas kürzertreten könntest? Oder fühlst Du Dich vielleicht sogar soangeschlagen, dass Du lieber ganz aus dem Arbeitsleben ausscheiden möchtest, wenn Du Dir das finanziellleisten könntest?

Liebe Kollegin, lieber Kollege, wenn Dich solche Probleme beschäftigen, dann kann dieser Wegbegleiter einige Informationen liefern. Du kannst selbst etwas tun, um Deine Situation zu verbessern, beispielsweise die eine oder andere Leistung der Sozialversicherung in Anspruch nehmen. Deine  IG Metall vor Ort berät und unterstützt Dich dabei.