Meldungen

Aus den Regionen: IG Metall Suhl-Sonneberg

Haustarifverhandlungen sind ins Stocken geraten - Erster Warnstreik bei KRS – SEIGERT in Barchfeld

21.05.2024 | Für die knapp 250 Beschäftigten der KRS – SEIGERT GmbH in Barchfeld-Immelborn befindet sich die IG Metall mit dem Arbeitgeber in erneuten Haustarifverhandlungen. Der erstmals im vergangenen Jahr abgeschlossene Entgelttarifvertrag wurde fristgemäß zu Ende März 2024 gekündigt.

Gute Arbeit sichern, Demokratie und betriebliche Partizipation verteidigen

17.05.2024 | Erfurt – Hinter dem Umformtechnik Spezialisten und Pressenhersteller Schuler liegt ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2023 mit einem Rekordumsatz. Trotz der guten Wirtschaftslage will das Unternehmen jedoch weitere Produktion ins Ausland verlagern und Arbeitsplätze am Standort abbauen. Etwa 100 der rund 430 Arbeitsplätze am Standort in Erfurt sollen abgebaut werden. Obwohl das Unternehmen auf ihrer Webseite händeringend Fachkräfte sucht.

Tag der Arbeit 2024

03.05.2024 | „Mehr Lohn, mehr Freizeit, mehr Sicherheit“: unter diesem Motto begehen tausende Beschäftigte in ganz Deutschland den 1. Mai – den Tag der Arbeit.

Aus den Regionen: IG Metall Suhl-Sonneberg

Für mehr Geld weniger arbeiten ab Mai - Neuer Tarifabschluss bei Schaeffler Suhl

03.05.2024 | Die IG Metall vereinbarte mit der Schaeffler Industrial Drives AG & Co. KG Suhl zwei neue Haustarifverträge zur Steigerung der Entgelte und zur Absenkung der tariflichen Wochenarbeitszeit mit vollem Lohnausgleich.

Tariferhöhung

Es geht weiter! 3,3 Prozent mehr ab Mai

Blicken wir kurz zurück: Herbst 2022, komplizierte Tarifauseinandersetzung, 900.000 im Warnstreik, breite Solidarität. Alle, die dabei waren, können heute noch stolz darauf sein, was wir da gemeinsam geschafft haben!

Klare Kante gegen rechts

Angesichts hoher Umfragewerte für die AfD muss die Politik gegensteuern

22.04.2024 | Jörg Köhlinger, Bezirksleiter Mitte der IG Metall, fordert die demokratischen Parteien und die Arbeitgeberauf, sich für demokratische Prinzipien in der Gesellschaft und im Betrieb einzusetzen.

IG Metall Mitte beginnt Diskussion über Tarifforderung für die Metall- und Elektroindustrie

19.04.2024 | Die Debatte über die Tarifforderung für die 400.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen hat begonnen. In den nächsten Wochen wird die IG Metall Mitte die Meinungen ihrer Mitglieder in den Betrieben erfragen und bündeln.

Metallhandwerk Rheinland-Rheinhessen

Tarifabschluss für Beschäftigte im Metallhandwerk Rheinland-Rheinhessen erzielt

17.04.2024 | Die Beschäftigten im Metallhandwerk des Tarifgebiets Rheinland-Rheinhessen erhalten ab Januar 2025 mehr Geld: Die Entgelte für die rund 4.000 Beschäftigten in tarifgebundenen Betrieben der Branche steigen um 6,2 Prozent. Zusätzlich erhalten die Beschäftigten eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 1.800 Euro, die bis spätestens 15. Dezember 2024 auszuzahlen ist. Darauf haben sich die IG Metall Mitte und der Fachverband Metall Rheinland-Pfalz, Gotha am gestrigen Dienstag in Koblenz geeinigt.

Aus den Regionen: IG Metall Suhl-Sonneberg

Dreimal mehr Geld bei Willi Elbe Rippershausen - Überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen

17.04.2024 | Für die etwa 160 Beschäftigten der Lenkungstechnik Willi Elbe GmbH & Co. KG in Rippershausen vereinbarten die IG Metall Suhl-Sonneberg und der Arbeitgeber einen neuen Haustarifvertrag.

Elektrohandwerk Hessen/ Rheinland-Pfalz

Beschäftigte erhalten deutlich mehr Geld in zwei Schritten

17.04.2024 | Die Beschäftigten des Elektrohandwerks in Hessen und Rheinland-Pfalz erhalten deutlich mehr Geld, darauf haben sich die IG Metall Mitte und der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz am 11. April einigen können.

Saarländisches Metallhandwerk

Saarland: Auszubildende und Beschäftigte im Metallhandwerk bekommen mehr Geld

10.04.2024 | St. Ingbert – Beschäftigte des saarländischen Metallhandwerks erhalten mehr Geld. Darauf haben sich die IG Metall Mitte und die Landesinnung Metall des Saarlandes verständigt. Die Entgelte steigen zum 1. Dezember 2024 um 4,9 Prozent.

Termine

Unsere Social Media Kanäle