Snop Buchholz zu Tarifverhandlungen aufgefordert

Die Beschäftigten der Snop Automotive Buchholz GmbH fordern bessere Arbeits- und Lebensbedingungen

  • 24.02.2023
  • Aktuelles

Die IG Metall forderte die Geschäftsführung in Buchholz im Rahmen einer Betriebsversammlung am 24. Februar 2023 zur Aufnahme von Tarifverhandlungen auf. Bereits vor wenigen Wochen haben die Beschäftigten im Duisburger Werk der Snop Auotomotive dies bereits getan.

Roland Ritz, Politischer Sekretär der IG Metall Neuwied, erlebt eine geschlossene Belegschaft in Buchholz: „Nachdem in Duisburg der Arbeitgeber zu Verhandlungen aufgefordert wurde, haben sich unsere Kolleginnen und Kollegen innerhalb kürzester Zeit organisiert. Bei 56 Beschäftigten sind 90 % bereits IG Metall-Mitglied. Das ist ein klarer Auftrag an uns.“

Die Snop Automotive Buchholz stellt unter anderem Pressteile für den Mercedes-Benz Sprinter her. Durch die Just-In-Time-Lieferung sind die Kunden der Snop auf rechtzeitige Lieferung angewiesen. Mögliche Arbeitskampfmaßnahmen könnten bei den Kunden zu kurzfristigen Stillständen führen. Die Snop Automotive Buchholz kann das durch konstruktive Verhandlungen verhindern.