IG Metall Bezirk Mitte
https://www.igmetall-bezirk-mitte.de/aktuelles/meldung/ueber-10000-warnstreikteilnehmer/
23.10.2019, 00:10 Uhr

Tarifkonflikt Metall- und Elektroindustrie

Über 10.000 Warnstreikteilnehmer

  • 11.05.2016
  • Tarif, Metall-/Elektroindustrie

Rund 10.000 Metallerinnen und Metaller haben in zahlreichen Warnstreiks im IG Metall Bezirk Mitte gezeigt, dass sie es Ernst meinen mit ihrer Forderung.

Unter anderem in Kassel, Offenbach, Speyer, Babenhausen und Andernach haben bis mittags große Warnstreiks und Kundgebungen stattgefunden.

In Baunatal haben die rund 6.500 VW-Beschäftigten gefordert, dass VW in den laufenden Haustarifverhandlungen endlich ein Angebot vorlegen solle. „VW darf sich nicht hinter anderen Themen verstecken. Dieselkrise und Tariferhöhungen haben nichts miteinander zu tun. Die Beschäftigten haben einen Anspruch auf faire Behandlung – bisher nicht einmal ein Angebot vorgelegt zu haben, hat sicherlich nichts mit Fairness zu tun“, so Jörg Köhlinger, Bezirksleiter IG Metall Mitte, in Baunatal.

In Offenbach sprach Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall.

Jörg Köhlinger sprach vor rund 3.000 Metallerinnen und Metallern in Kassel. „Nun wird wieder verhandelt. Die Warnstreiks heute und morgen dienen dem Ziel, vor Pfingsten eine Einigung zu erzielen, aber die IG Metall wird sicherlich nicht um jeden Preis abschließen. Wir sind an einem Ergebnis interessiert, aber ein Verhandlungstermin ist noch kein Ergebnis. Der Ball liegt bei den Arbeitgebern, sie müssen ihr bisheriges Angebot deutlich nachbessern.“

Weitere Warnstreikaktionen folgen im Laufe des Tages. Unter anderem in Völklingen ist für den frühen Abend eine große Warnstreikaktion zahlreicher Betriebe geplant.


Drucken Drucken