Aus den Regionen: IG Metall Nordhessen

Warnstreik bei Volkswagen am Freitag

  • 24.03.2021
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektroindustrie

Kassel/Baunatal – Weil sich Volkswagen bei den laufenden Verhandlungen über einen neuen Haustarifvertrag nach mehreren Verhandlungsrunden kaum auf die IG Metall zubewegt hat, wird nun auch beim Autobauer im Werk Kassel erneut zum Warnstreik aufgerufen.

"Das in dieser Woche endlich vorgelegte erste Angebot der Arbeitgeberseite bleibt massiv hinter den Erwartungen der Beschäftigten zurück", sagt der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Oliver Dietzel. "Die erneuten Warnstreiks machen klar, dass die Kolleginnen und Kollegen sehr enttäuscht vom Verhalten von Volkswagen in der Tarifrunde sind", sagte Dietzel. Die IG Metall ruft die Beschäftigten aller Schichten am Freitag auf, rund zwei Stunden früher nach Hause zu gehen. Weil die Schichten derzeit aus Corona-Präventionsgründen zusätzlich entzerrt sind, gibt es keine Kundgebung vor dem Werkstor. "Klar ist aber, dass wir trotz Pandemie handlungsfähig sind – das wird der Warnstreik am Freitag erneut zeigen", sagte Dietzel. "Die Arbeitgeber wären gut beraten, die Signale ernst zu nehmen."