Weiterbildung braucht engagierte Menschen im Betrieb

  • 06.12.2022
  • Aktuelles

Ende November wurde die erste Modulausbildungsreihe zur Ausbildung von Weiterbildungsmentorinnen und Weiterbildungsmentoren im Bezirk Mitte abgeschlossen. »Qualifizierung: Im Rahmen des Wandels in der Transformation wird das unser Steckenpferd sein, damit wir den Wandel der Industriearbeitsplätze auch gestalten können.

15 engagierte Kolleginnen und Kollegen von den Dillinger Hüttenwerken, Essex, GLC Germersheim, Rheinmetall, Volkswagen und ZF Saarbrücken sind ausgebildete Weiterbildungsmentor/Innen.

Als Weiterbildungsmentoren haben wir die besten Voraussetzungen dafür. Bildung sichert unsere Arbeitsplätze und Lohnstrukturen,« so Daniel Klasen, ZF Saarbrüchen und Axel Heinz, Dillinger Hüttenwerke. Neben dem Aufbau von arbeitnehmerorientierter Weiterbildungsberatung kann die Qualifizierungsreihe auch die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung stärken. »VL-Arbeit und IG Metall im Betrieb durch Beteiligung stärken.

Das ist wichtig und geht nur mit entsprechender Qualifizierung. Deshalb wollen wir im Rahmen der Transformation nicht nur Qualifizierung fordern, sondern uns auch selbst in unseren Gremien weiterbilden und den Wandel dadurch mitgestalten. Darum habe ich die Modulreihe zum Weiterbildungsmentor besucht,« so Joshua Dirks, Vertrauenskörperleitung und Fachreferent des Betriebsrates bei den Dillinger Hüttenwerken. Das Transferprojekt läuft bis September 2024. Bei Interesse an der Teilnahme einer Modulreihe wendet euch an: claudia.buechlingdon't want spam(at)igmetall.de.