Meldungen: Metall- und Elektroindustrie

Vorstand beschließt Tarifforderung

IG Metall fordert 8 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie

11.07.2022 | 8 Prozent mehr Geld. Auf diese Forderung hat sich der IG Metall-Vorstand für die Tarifbewegung in der Metall- und Elektroindustrie verständigt und folgt damit dem Votum der Tarifkommissionen. Verhandlungsauftakt ist Mitte September.

Foto: Jelca Kollatsch

Tarifrunde Metall und Elektro 2022

IG Metall-Vorstand empfiehlt Tarifforderung: 7 bis 8 Prozent

20.06.2022 | 7 bis 8 Prozent mehr Geld: Diese Forderung empfiehlt der IG Metall-Vorstand für die Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie. Am 30. Juni beschließen die Tarifkommissionen. Am 11. Juli will die IG Metall ihre endgültige Forderung verabschieden. Die Tarifverhandlungen starten Mitte September.

Tarifbewegung für die Metall- und Elektroindustrie nimmt Fahrt auf

Köhlinger: „Es geht ums Geld für gute Arbeit“

02.06.2022 | Mainz – Die IG Metall Mitte startet in die Tarifbewegung für die rund 400.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen. Die 219 Mitglieder der Tarifkommissionen haben die Debatte über die Forderung am heutigen Donnerstag in Mainz begonnen.

Metall- und Elektroindustrie Thüringen

Rahmen für tarifliche Angleichung der Arbeitszeit in Thüringen vereinbart

14.01.2022 | Erfurt – Die IG Metall und der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie in Thüringen haben sich auf einen tariflichen Rahmen zur Angleichung der Arbeitszeit geeinigt. Damit kann nun auch in Thüringen der Weg in Richtung 35-Stunden-Woche beschritten werden.

Bild: Schaeffler

Neues Entgeltsystem ab November

Bis zu 270 Euro brutto mehr bei Schaeffler Suhl

23.11.2021 | Die IG Metall befindet sich mit Schaeffler Industrial Drives AG & Co. KG Suhl in Tarifverhandlungen zur Einführung eines neuen Entgeltsystems für die etwa 140 Beschäftigten. Mit einer Tarif-Rahmenvereinbarung aus Juni dieses Jahres wurde die Einführung zum 1. November 2021 geregelt.

Aus den Regionen: IG Metall Suhl-Sonneberg

Corona-Beihilfe plus mehr Entgelt plus Sicherheit - Mindestens 37 Arbeitsplätze in Brotterode bis 2027 gesichert

02.09.2021 | Die Westfälische Drahtindustrie Werk Brotterode ist einer von 14 Standorten in der Bundesrepublik der familiengeführten Unternehmensgruppe WDI mit Hauptsitz im westfälischen Hamm. Seit 155 Jahren werden in Brotterode von heute etwa 37 Beschäftigten hochspezialisiert Drähte verschiedener Abmessungen und Güten gewalzt.

Metall- & Elektroindustrie

Im Juli kommt der T-Zug!

06.07.2021 | Das tarifliche Zusatzgeld wurde im Rahmen der Tarifbewegung der Metall- und Elektroindustrie 2018 unter anderem durch massive ganztägige Warnstreiks im ganzen Land erkämpft. Es wird seit 2019 jährlich ausgezahlt.

Tarifrunde Metall- & Elektroindustrie 2021

500 Euro Corona-Beihilfe aus Metall-Tarifabschluss wird ausgezahlt

28.06.2021 | Für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie gibt es jetzt 500 Euro netto Corona-Beihilfe, Auszubildende bekommen 300 Euro. Das hat die IG Metall im Metall-Tarifabschluss Ende März erkämpft. Die Corona-Beihilfe wird mit der Juni-Abrechnung ausgezahlt. Durchgesetzt wurde die Beihilfe von den Metallerinnen und Metallern im Frühjahr mit Warnstreiks und in harten Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern.

Tarifbewegung Metall- und Elektroindustrie Thüringen 2021

Metall- und Elektroindustrie Thüringen übernimmt Pilotabschluss - Angleichung der Entgeltbedingungen bleibt ungelöst

22.04.2021 | Frankfurt am Main – IG Metall Mitte und der Verband der Metall- und Elektroindustrie in Thüringen haben sich auf die Übernahme des nordrhein-westfälischen Pilotabschlusses geeinigt. Das Tarifergebnis für die rund 20.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Thüringen konnte in der 4. digitalen Verhandlungsrunde erzielt werden.

Unsere Social Media Kanäle