Presse

Pressestelle IG Metall Bezirk Mitte

Telefon: 069-6693-3309
E-Mail: presse.bezirkmittedon't want spam(at)igmetall.de

Pressemitteilungen

Aktionstag für Brückenstrompreis: Beschäftigte energieintensiver Unternehmen fordern faire Bedingung

24.11.2023 | Beschäftigte energieintensiver Unternehmen haben heute erneut auf die Notwendigkeit eines Brückenstrompreises vor den Werkstoren und auf Marktplätzen aufmerksam gemacht. Insgesamt beteiligten sich mehr als 3000 Beschäftigte aus Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thüringen an den Aktionen.

Aus den Regionen: IG Metall Suhl-Sonneberg

Tarifbindung nimmt in Südthüringen stetig zu

21.11.2023 | Die Mehrzahl der etwa 230 Beschäftigten in der Grüner Produktions GmbH in Hildburghausen forderten als Mitglieder der IG Metall den Arbeitgeber zu Tarifverhandlungen auf. Grüner ist ein Inhaber-geführter Familien-Betrieb aus Baden-Württemberg. In Hildburghausen betreibt der Automobilzulieferer eine eigenständige Produktionsstätte. Jetzt gelang erstmals der Abschluss von Haustarifverträgen, die zum 1. November 2023 in Kraft treten.

Aus den Regionen: IG Metall Koblenz

Zukunfts- und Sozialtarifvertrag bei Ardagh in Weißenthurm erfolgreich verhandelt

13.11.2023 | Die IG Metall Koblenz und das Unternehmen Ardagh Metall Packaging in Weißenthurm haben eine Einigung über einen Zukunfts- und Sozialtarifvertrag erzielt. Der Hintergrund dieser Vereinbarung liegt darin, dass das Unternehmen im Juni dieses Jahres beschlossen hat, die Stahldosenlinien bis zum Ende des laufenden Jahres stillzulegen.

Aus den Regionen: IG Metall Neuwied

ZF AHRWEILER GEWINNT BETRIEBSRÄTEPREIS IN SILBER

10.11.2023 | Am 09. November 2023 fand im Bonner Plenarsaal die Verleihung des „Deutschen Betriebsräte-Preises 2023“statt. Der Betriebsrätepreis würdigt die Arbeit von engagierten Betriebsrät*innen. Aus 76 eingereichten Projekten wurden 12 nominiert.

Wirtschaftsweisen leiden unter Realitätsverlust

09.11.2023 | Die Vorschläge der fünf Wirtschaftsweisen gehen an den aktuellen Herausforderungen vorbei und gefährden den sozialen Frieden im Land. Hohe Energiekosten, Dekarbonisierung und Digitalisierung der Produktion sind die größten Herausforderungen für die Metall- und Elektroindustrie. In diesem Zusammenhang die Verlängerung der Lebensarbeitszeit vorzuschlagen, ist unverantwortlich und geht nach Auffassung der IG Metall Mitte komplett an der Wirklichkeit und den aktuellen Aufgaben vorbei.

DGB Hessen-Thüringen

„Nie wieder ist jetzt“ – Antisemitismus ächten und pädagogisch angehen!

09.11.2023 | Der DGB Hessen-Thüringen gedenkt der Opfer der antisemitischen Pogrome, die die „Nationalsozialisten“ vor 85 Jahren initiiert haben.

Aus den Regionen: IG Metall Suhl-Sonneberg

Plus 5,2 Prozent mehr Entgelt ab November

07.11.2023 | Die Beschäftigten der Merkel Unternehmensgruppe in Suhl und die IG Metall Suhl-Sonneberg schlossen im Frühjahr mit dem Arbeitgeber Tarifverträge für die Betriebe Merkel Jagd- und Sportwaffen und C.G. Haenel in Suhl ab. Die etwa 120 Beschäftigten der beiden Suhler Betriebe produzieren hochwertige Jagd- und Sportwaffen. Zusätzlich beliefert die Unternehmensgruppe auch Aufträge für Behörden.

Sanitärhandwerk Pfalz: IG Metall fordert 8,5 Prozent mehr Geld

07.11.2023 | Die IG Metall-Tarifkommission für das Sanitär-Handwerk in der Pfalz fordert eine Erhöhung der Entgelte um 8,5 Prozent für 12 Monate. Zudem sollen die Ausbildungsvergütungen überproportional angehoben werden.

25. Ordentlicher Gewerkschaftstag

Christiane Benner: Mit mehr Mitbestimmung im Betrieb gegen De-Industrialisierung und Politikverdrossenheit

24.10.2023 | Frankfurt am Main – In der ersten Rede nach ihrer Wahl hat die neue Erste Vorsitzende der IG Metall, Christiane Benner, die Chancen des industriellen Wandels hervorgehoben, den Gestaltungsanspruch der IG Metall bekräftigt und die Politik in die Pflicht genommen. Das Verhalten mancher Arbeitgeber in der Transformation kritisierte sie scharf.

Aus den Regionen: IG Metall Koblenz

Fair mit Tarif: Initiative für starke Tarifbindung im Kfz-Handwerk in der Region gestartet

12.10.2023 | Mit Anschreiben an die Autohäuser und Informationen an die Beschäftigten beteiligt sich die IG Metall Koblenz an einer Aktion zur Ausweitung der Tarifbindung im Kfz-Handwerk Rheinland-Pfalz. Anlässlich des enormen Bedarfs an qualifizierten Fachkräften will die Gewerkschaft die Handwerksbetriebe dazu ermuntern, den Flächentarifvertrag als Aushängeschild für gute Arbeitsbedingungen zu nutzen.

Unsere Social Media Kanäle